Abi-Pulli drucken: 5 clevere Tipps

Abi Pullover bedrucken

Nach jahrelangem Büffeln und unzähligen Klausuren ist es endlich soweit: Das Abitur ist in der Tasche, yeah! Ein riesiger Meilenstein, der gefeiert und für die Ewigkeit festgehalten werden muss. Deshalb entscheiden sich viele Jahrgänge dafür, ihr Motto auf Abi-Pullis drucken zu lassen. Ein ganz besonderes Andenken, das an die schöne Zeit mit den Mitschüler*innen erinnert. Style und Wohlfühlfaktor inklusive! Damit beim Abi-Pulli drucken alles rund läuft, sollte man einige Aspekte beachten.

Klar, böse Überraschungen will niemand erleben. Vor allem nicht, wenn es um etwas so Wichtiges und Einmaliges wie den Pullover für die Abschlussklasse geht. Als Profis für Textildruck in Berlin wissen wir, worauf es bei der Planung ankommt. Wir durften bereits mehrere Jahrgänge auf dem Weg zu ihren ganz eigenen Unikaten begleiten. Also haben wir jetzt fünf clevere Tipps zusammengestellt, die euch beim Drucken der Abi-Pullis helfen können!

Checkliste

Tipp 1: Checkliste erstellen

Beim Drucken der Abi-Pullis ist das Motto der Kernpunkt. Für die Motivgestaltung und Wahl der Textildruckerei ist in den meisten Fällen ein Komitee zuständig. Gleichzeitig muss dafür gesorgt werden, dass die Abschlussklassen-Pullover rechtzeitig geliefert werden. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, die mitten im Prüfungsstress für zusätzlichen Druck sorgen kann.

Damit es gar nicht erst so weit kommt, kann eine Checkliste Aushilfe schaffen. Spätestens zum Ende des dritten Semesters sollten alle Fragen geklärt sein, um genügend Zeit zum Lernen freizuhalten. Für den Druck der Abi-Pullis sind folgende Faktoren wichtig: Das finale Motiv, der gewünschte Pullover, die Bestellmenge, die jeweiligen Größen, das Veredelungsverfahren, der Preisrahmen und der angepeilte Liefertermin. Check? Check!

Abitur Pullover bedrucken

Tipp 2: Volle Kreativität voraus

Wer an einen Pullover für Abschlussklassen denkt, dem kommt zumeist ein Hoodie mit Digitaldruck in den Sinn. Ein echter Allrounder, der sich nicht ohne Grund bewährt hat. Während die Vorderseite ausreichend Platz für das Motiv bietet, lassen sich im Digitaldruck sogar Spezialfarben und Farbverläufe einfach veredeln. Aber hey, wie wär’s mal mit etwas anderem?

Nicht nur die Veredelungsverfahren, sondern auch die Kleidungsstücke eröffnen spannende Möglichkeiten für frische Ideen. Beispielsweise bieten wir in unserer Berliner Textildruckerei viele weitere Artikel an. Darunter warme Fleece-Jacken, die mit einer Lasergravur zu einem besonderen Hingucker werden. Und wenn es sportlich sein darf, warum nicht Trainingsjacken bedrucken lassen? Man merkt schnell: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Tipp 3: Druckdaten überprüfen lassen

Sei es die Adobe Creative Suite oder kostenfreie Software wie GIMP: Viele Schüler*innen machen beim Druck von Abi-Pullis ihre ersten Erfahrungen mit Bildbearbeitungsprogrammen. Die Motiverstellung ist eine spannende Herausforderung, die sowohl kreative als auch technische Anforderungen stellt. Gerade der letzte Punkt kann hier und da Kopfzerbrechen bereiten. Damit ein Motiv auf den Abschlussklassen-Pullover gedruckt werden kann, muss die Druckdatei bestimmte Ansprüche erfüllen.

Generell empfehlen wir das Anlegen von Vektordateien wie „eps“ oder „ai“. Auch Pixelgrafiken wie „jpg“ oder „png“ sind möglich, sie sollten jedoch eine Mindestauflösung von 300 dpi haben. Um dem Fehlerteufel ein Schnippchen zu schlagen und ein starkes Ergebnis zu gewährleisten, sollte man die Druckdaten von erfahrenen Grafikern überprüfen lassen. Natürlich übernehmen wir als Profis für Textildruck in Berlin auch diese Aufgabe. So stellen wir beim Bedrucken der Abi-Pullis sicher, dass das Motto einwandfrei und attraktiv veredelt wird.

Abitur Shirt

Tipp 4: Abi T-Shirts drucken

Neben dem Abi-Pullover gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, um besondere Erinnerungsstücke an die Schulzeit zu kreieren. Und wenn wir schon bei Mode und Design sind, warum nicht auch passende Abi T-Shirts drucken? Dadurch, dass die Druckdaten bereits angelegt wurden, kann man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wie man so schön sagt.

Der Druck individueller Abi-Shirts hat auch einen ganz einfachen, praktischen Grund. Sowohl der Schulabschluss als auch die Abi-Feier fallen in die warme Jahreszeit. Folglich werden nur die wenigsten bei Temperaturen jenseits der 25° Celsius in einen kuscheligen Pulli schlüpfen. Mit einem passenden Abi-Shirt rundet man die Kollektion ab und kann seinen Erfolg zu jeder Saison – ob warm oder kalt – stolz auf der Brust tragen.

Abipullover

Tipp 5: Rückseite nicht vergessen

Nicht nur Medaillen haben zwei Seiten. Damit der Abschlussklassen-Pullover zu einem Eye-Catcher wird, der von allen Seiten eine gute Figur macht, darf die Rückseite nicht vergessen werden. Traditionellerweise werden die Namen aller Abiturient*innen auf den Pullover-Rücken gedruckt. Damit die Schrift nicht zu klein wird, sollten die Vor- oder Nachnamen abgekürzt werden.

Für einen einheitlichen Look sollte eine Schriftart gewählt werden, die bereits im vorderen Motiv enthalten ist oder stilistisch und farblich zu ihm passt. Neben Stufenlisten lassen sich selbstverständlich auch andere Grafiken auf die Rückseite des Abi-Pullis drucken – zum Beispiel ein Foto der Schule oder des Jahrgangs. Unabhängig von der Motivwahl ist es ratsam, sich das Einverständnis der abgebildeten oder genannten Schüler*innen einzuholen.

Jetzt Abi-Pullis drucken lassen

Wir hoffen, dass euch unsere Tipps für Abschlussklassen-Pullover weiterhelfen können und drücken euch die Daumen für die Prüfungsphase! Und wenn ihr noch auf der Suche nach einer erfahrenen Textildruckerei aus Berlin seid, die euch beim Drucken der Abi-Pullis in allen Belangen zur Seite steht, freuen wir uns auf eure Nachricht.

Abipullis anfragen